Vorwort des Vorstands

VFFJ e. V., 45276 Essen - Steele, Ruhrbruchshof 6, NRW, Germany
Jugendfeuerwehr - Dieses Wort steht für aktive Jugendarbeit, in der Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren der Umgang mit den Geräten der Feuerwehr sowohl theoretisch als auch spielerisch-praktisch vermittelt wird. Soziale Aspekte, wie Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit und Kameradschaft, sowie eine Erziehung zum selbständigen, eigenverantwortlichen Leben wird den Jugendlichen von, im Bereich der Jugendarbeit erfahrenen, dafür ausgebildeten und ehrenamtlich tätigen Feuerwehrangehörigen vermittelt. Die Schaffung dieser „Spielräume“ ist die Aufgabe des "VFFJ in Essen-Steele e. V.“ Gewerbliche Sponsoren wie auch private Förderer unserer Jugendfeuerwehr sind herzlich eingeladen, sich auf dieser Webseite - oder im persönlichen Gespräch mit uns - zu informieren und in der langen Tradition der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Steele zu stöbern, um sich dann vielleicht für eine Finanz- oder Sachspende an unsere Jugendeinrichtung zu entscheiden. gez. Clemens Schulz - Vorsitzender, Uwe Seidelmann - stellv. Vorsitzender +++++++++ Kontakt: mail@ff-steele.de

Dienstag, 23. April 2013

Rauchmelder retten Leben!!!




Schlafende Nasen riechen nichts - Rauchmelder helfen Leben retten

Jährlich sterben in Deutschland mehr als 600 Menschen bei Bränden, meist an Rauchvergiftung. 
Über 5.000 Menschen werden verletzt. 70 Prozent der Brandopfer verunglücken dabei nachts in den eigenen vier Wänden. Wird am Tage ein Feuer meist schnell entdeckt und gelöscht, bleibt es nachts in der Regel unbemerkt. 
Denn schlafende Nasen riechen nichts und die Opfer werden, ohne den gefährlichen Rauch zu bemerken, im Schlaf überrascht.

Für NRW sind für Neubauten ab April 2013 Rauchmelder verpflichtend, ab Januar 2017 auch für Bestandsbauten.

Einheitlich festgelegt wurde, dass in Schlafzimmern, Kinderzimmern sowie Fluren, die als Flucht- oder Rettungswege dienen, jeweils mindestens ein Rauchmelder installiert sein muss.

Einen batteriebetriebenen Rauchmelder kann man leicht selbst anbringen. Wichtig ist nur, dass der Rauchmelder an den jeweils richtigen Platz montiert wird.

Montiert werden Rauchmelder:

- dort wo das Alarmsignal von allen Bewohnern gehört werden kann,
- direkt unter der Decke und
- möglichst in oder nahe der Raummitte

Nicht montiert werden Rauchmelder:

- in der Küche
- im Badezimmer
- in der Garage
- im Heizungsraum

In diesen Räumen kann durch die alltägliche Nutzung Dampf und Rauch entstehen, was zu Fehlalarmen führen kann.
Bei Anschaffung der Geräte sollte darauf geachtet werden, dass sie nach EN14604 geprüft sind und mit CE-Kennzeichnung inklusiv Zertifikatsnummer versehen sind.
Für Ihre Fragen steht Ihnen auch gern Ihre örtliche Feuerwehr zur Verfügung aber bitte nicht unter der Notrufnummer 112.